Welche Aufgaben hat der ehrenamtliche Vereinsvorstand?

Überlegen Sie, ob Sie bei der nächsten Vereinsversammlung für den Vereinsvorstand kandidieren wollen, wissen aber nicht so recht, ob Sie der Aufgabe gewachsen sind?

Wir erklären Ihnen, welche Vorkenntnisse Sie mitbringen sollten und betrachten hierbei den Vorsitzenden und den Stellv. Vorsitzenden; besonders den Stellvertreter, denn den suchen wir noch.

Wie wird der Vereinsvorstand eingesetzt?

Der Vorstand ist das leitende und Geschäftsführende Organ eines Vereins. Er wird durch die Vereinsmitglieder auf der Mitgliederversammlung gewählt. Durch die Vereinssatzung werden sowohl das Wahlverfahren als auch die Anzahl sowie die Aufgaben der Vereinsvorstandsmitglieder geregelt.

Die Aufgaben des 1. Vorstandsvorsitzenden im Verein

Als Vorstandsvorsitzender sind Sie zuständig für

  • Vorbereitung und Leitung der Vereinsversammlung
  • Bereiten die Sitzungen des Vereinsvorstands vor
  • Überwachen die Umsetzung der gefassten Beschlüsse
  • Erstellen den Jahresbericht
  • Unterzeichnen die Korrespondenz des Vereins
  • Prüfen eingegangene Rechnungen
  • Führen die Übersicht über sämtliche Vereinsgeschäfte
  • Planung personeller Besetzungen

Aufgaben des 2. Vorstandsvorsitzenden

Sie übernehmen die Stellvertretung des 1. Vereinsvorstands, wenn dieser verhindert ist und sprechen sich mit dem Vorsitzenden über ihre Aufgaben ab. Sie sollten gut mit Menschen umgehen können, denn Sie sind der Ansprechpartner für potenzielle Geschäftskunden. Auch Sie bringen Organisationstalent und Führungserfahrung mit und verfügen über Entscheidungsstärke.

Machen Sie einfach mit und Informieren Sie sich in der Geschäftsstelle!!!!!